Selbstständig mit einem Onlineshop von Wix.com

Einen eigenen Laden zu besitzen, ist für viele die ideale Vorstellung für eine Selbstständigkeit. Leider scheitern die meisten Ideen an den hohen Ladenmieten in den Großstädten und natürlich muss noch einiges an Eigenkapital für die Einrichtung und die Artikel, welche zum Verkauf stehen sollen, aufgebracht werden. Im Gegenzug dazu ist die Idee und Vorstellung ein Geschäft im Internet zu eröffnen, also einen Onlineshop zu betreiben, um einiges günstiger und vor allem ortsunabhängig und nicht an Ladenöffnungszeiten gebunden. Doch wie kommt man nun zu so einem Onlineshop und was muss man dazu können und beachten?

Da tauchen sofort die ersten Zweifel und Fragen auf, wie:

  • Was benötige ich alles, um einen Onlineshop zu eröffnen?
  • Muss ich dazu programmieren können?
  • Welche monatlichen Kosten entstehen mir dabei?
  • Kann ich denn alleine meine Produkte einstellen und verlaufen, oder muss ich dazu jemanden beschäftigen?
  • und noch viele mehr

Um einige dieser Fragen zu beantworten und zu zeigen, dass eine Erstellung mit dem Anbieter WIX.COM für jeden machbar ist, habe ich einen Onlineshop zu Testzwecken eröffnet. Da ich bereits einen eigenen Schmuck-Onlineshop hatte, weiß ich, dass es ganz schön kostspielig werden kann, wenn man für jeden Handgriff einen Programmierer benötigt. Daher habe ich mich auch auf Selbermachen fokussiert.

Fangen wir also an:

Zuerst meldest Du Dich auf der Webseite von wix.com an und gehst zur Schaltfläche Online-Shop erstellen. Auf der nächsten Seite siehst Du dann die Anmeldemaske. Hier kannst Du Dich entscheiden, entweder mit Benutzername und Passwort oder über Google+ oder Facebook anzumelden.

Anmeldung bei wix.com

Jetzt bist Du bereits im internen Bereich und kannst Dir Dein Layout aussuchen.

erste Schritte - interner Bereich

Hier wirst Du auch sehen, dass Du mit diesem Homepagebaukasten nicht nur einen Onlineshop, sondern auch Webseiten oder Blogs zu vielen verschiedenen Themen erstellen kannst. Du kannst Dir eine Theme (so nennt man das Layout bzw. Design) aussuchen, oder auch nur eines, was Deinen Wünschen am nahesten kommt und dieses dann nach Deinen Vorstellungen anpassen. Dies ist alles sehr übersichtlich und fast selbsterklärend.

Nachdem Du Dir ein Layout ausgesucht hast, kann es losgehen.

Shop-Layout bearbeiten Shop-Layout bearbeiten Shop-Layout bearbeiten Shop-Layout bearbeiten Shop-Layout bearbeiten

Zuerst einmal suchst Du Dir einen guten Webshop-Namen aus, bzw. eine aussagekräftige Überschrift, welche zu Deinem Produktsortiment passt und diese beschreibt. Die Bearbeitung ist fast so leicht, wie mit Word zu schreiben. Auch hier kannst Du Dir die Schriftart, -größe, -farbe und noch mehr auswählen und nach Deinen Wünschen anpassen. Unter dem Punkt Seitendesign ändern, kannst Du Dir Deine Shop-Startseite individuell gestalten. Ein Vorschaubild oder auch mehrere im Slider, farbige Hintergründe und vor allem einen Text, der Deinen Shop, Deine Vision und Deine Produkte beschreibt verfassen und verankern.

 

Unter Produkte kannst Du Deine Produkte, die Du verkaufen möchtest integrieren.

Produkte in den Shop integrieren Produkte in den Shop integrieren Produkte in den Shop integrieren

Neben der Einbindung von Produktbildern, kannst Du hier auch Deine Ware beschreiben und natürlich den Verkaufspreis festlegen. Willst Du die Artikel erst später Deinen Kunden zeigen, stellst Du den Knopf einfach auf unsichtbar und zum Verkaufsstart auf sichtbar. Auch kannst Du Dir Deine Kollektionen, also Warengruppen erstellen, sodass es für den Kunden übersichtlicher wird. Auch diese Sachen sind intuitiv und in meinen Augen leicht zu bedienen.

Produktkollektion auf der Startseite Produktkollektion auf der Startseite Produktkollektion auf der Startseite Produktkollektion auf der Startseite

Deine erstellten Kollektionen kannst Du dann auch auf der Startseite Deines Shops anzeigen lassen. Das finde ich besonders praktisch, wenn man z.B an bestimmte Events, Feiertage oder Rabattaktionen denkt. Verkaufst Du z.B. Schmuck online, kannst Du hier Deine besonderen Festtagsangebote anzeigen lassen oder wie hier in meinem Beispiel mit dem Holzschmuck, immer die Waren, die zur Jahreszeit passen. Auch auf Rabatte oder besondere Schnäppchen oder Tipps kann auf diese Art hingewiesen werden.

 

Deinem Webshop kannst Du auch weitere Shopelemente wie z.B. Kommentarfelder, einen Live Chat oder mit dem Form Builder auch individuelle Formulare ganz einfach zufügen. Alles ist vorgefertigt und braucht lediglich von Dir aktiviert zu werden.

weitere Funktionen einbinden

 

Um Deinen Onlineshop rechtssicher zu gestalten, musst Du unter Einstellungen Deinen Namen, Anschrift,  AGB, Datenschutzerklärung und Widerruferklärung hinterlegen und aktivieren. Nimm Dir dafür bitte Zeit und evtl. auch rechtliche Unterstützung, denn diese Dinge sind nicht nur super, super wichtig, nein sie sind zwingend nötig und können über Top oder Flop Deines Geschäftes entscheiden.

Diese Punkte findest Du, wenn Du auf die Einkaufstasche klickst und dann auf Shop verwalten weiter gehst.

rechtliche Angaben angeben

Auch Deine Zahlungsarten kannst Du hier hinterlegen. Dieser Punkt ist natürlich zwingend wichtig für Dich, da Deine Kunden sonst nicht wissen wohin sie ihr Geld senden sollen.

Zahlungsarten

Hast Du nun alle Dinge erledigt, kannst Du Deinen Onlineshop eröffnen und auf veröffentlichen klicken. Zuvor wird Dir eine Domain mit Wix.com zur Verfügung gestellt, das ist zwar eine Option, doch für einen seriösen Webshop nicht das perfekte Aushängeschild. Also überlege Dir im Vorfeld bereits einen aussagekräftigen Domainnamen.

Webshop veröffentlichen 18

Bist Du bereit, Deinen Webshop online zu Stellen, aktiviere Dir ein Premium-Paket, denn nur mit diesem ist der Webshop voll nutzbar. Mit dem Premium-Paket bekommst Du eine kostenlose Domain, hast keine Werbung und noch einige andere Vorteile. Es gibt verschiedene Paketpreise, meiner Meinung nach ist da für jeden das Passende dabei. Auch die Verwendung von Google Analytics ist mit einem Premium-Paket möglich und für die erste Werbung, denn Dein Laden soll ja schnell gefunden werden, erhältst Du Gutscheine für Deine Adwordswerbung im Wert von bis zu 75$.

Die Preise hier sind fix und vor allem gut kalkulierbar und es kommen keine unerwarteten Ausgaben mehr dazu. Dies ist für mich ein wichtiger Punkt, denn ich hatte sehr oft zusätzliche Ausgaben, wenn sich z.B. die Rechtslage änderte, die Produkte angepasst werden mussten oder ich zusätzliche Optionen wie einen Newsletter, google Analytics usw. integrieren wollte. Hier ist bereits all dies vorhanden und muss nur aktiviert werden.

 

Das war ein kurzer Überblick über die Möglichkeiten zur Eröffnung einen Onlineshops bei dem Anbieter Wix.com. Weitere Möglichkeiten stelle ich Dir in weiteren Blogbeiträgen vor. Auch wie Du ohne oder fast ohne Startkapital einen Onlineshop bestücken kannst und woher Du Deine Produkt erhältst.